Beratungsangebot No.1 für Singles

Investment in die eigene Beziehungskompetenz

Damit Du fit bist für eine Beziehung, nach dem sich Dein Herz sehnt...

In meinen Beratungen kommen immer wieder Menschen im Alter von ca. 25-40 Jahre, die bereits eine unglückliche Liebe oder einen Abbruch in einer oder mehreren Beziehung erlebt haben. Es besteht nach diesem schmerzhaften Erleben wenig Mut in eine neue Beziehung zu investieren. Das ist verständlich aber bedauerlich. Und so werden die Anforderungen für einen neuen Partner erhöht um weitere Frustration zu vermeiden. Wenn Du Dich in diesem Dilemma siehst, dann möchte Dir mit dem Beziehungsangebot No.1 helfen, Frust abzubauen und eine klare Sicht auf Dich und Deine Wünsche aufzubauen. Damit Du fit und sicher bist für eine tragfähige Beziehung, die auf ein spannendes Leben zu Zweit abzielt. 

Mein Angebot ist es, dass wir einige der unten aufgeführten Aspekte per Videochat oder in Präsenz  anschauen. Mit kleinen Hausaufgaben zwischen den Terminen und einem ein- oder zweiwöchigem Abstand (nach Absprache).
 

Wenn Dich dieses Beratungsangebot anspricht dann schreib mir eine e-mail. Dann gehen wir das gemeinsam an:
 

Bild15 reduziert und geschnitten.png

Beziehungs-schmerz

hinter sich lassen.
Beziehungen der Vergangenheit brauchen Verarbeitungszeit. Dazu durchschreiten wir einen Prozess, bei dem wir  wichtige Dinge entdecken.

Offensiv
Konflikte

ansprechen.
Was braucht es, wenn wir nicht einer Meinung sind - aber trotzdem eine liebevolle Kommunikation pflegen wollen.

Kommunikation auf Augenhöhe

trainieren.
Gleichwertigkeit endet dort, wo wir zuviel "den anderen" oder zuviel uns selbst wahrnehmen. Erwachsene Kommunikation  braucht neue Ideen.

Beziehungs-angebot 

erkennen.
Wir senden an den anderen ein spezifisches aber unbewusstes Beziehungsangebot.  Wer will ich sein in der Beziehung, damit es gut geht?

Stärken und Potenziale

systematisch erarbeiten.
Nicht nur für die Partnerschaft ist es wichtig, zu wissen, was mich ausmacht und welche Ergänzung ich benötige., damit es mir emotional gut geht.

Liebegewonnene Gewohnheiten

aufgeben.
Manche Gewohnheiten sind  gut und bringen uns weiter, manche  sind destruktiv  und lästig.  Wir sagen diesen hiermit den Kampf an.

Der Herkunfts-

familie

stellen.
Unsere Familie ist das Trainingslager für unser Leben. Das ist manchmal nicht leicht zu verlassen... 

Gesundes Abgrenzen

lernen, ohne zu verletzen.
Es kann  leider nicht vermieden werden, dass der andere meine Grenze nicht wahrt. Da bin ich ab jetzt gut aufgestellt.

Beziehung
mit Gott

erleben.
Eine Freundschaft die  wir für den Bund des Lebens brauchen.  Diese Verbindung macht den Unterschied auch in der Partnerbeziehung.

Offenbarungs-kompetenz 

erwerben.
In Beziehungen gibt es einen der sich mehr traut  sich zu öffnen wie der andere.  Es ist hilfreich, mich dem anderen zuzumuten.